Netzwerk

SPORT VERNETZT Assist – easyCredit Basketball Bundesliga

Für die Basketball Bundesliga (BBL) ist das Engagement bei SPORT VERNETZT Teil eines großen Neuaufbruchs, der auch eine neue Nachhaltigkeitsstrategie beinhaltet.

easyCredit Basketball Bundesliga

Das soziale Nachhaltigkeitsprogramm

Als Netzwerkpartner will die Basketball Bundesliga (BBL) ihre Sonderstellung als Liga nutzen, um Kindern den Einstieg in den Sport zu ermöglichen – indem soziale Nachhaltigkeit in den einzelnen Clubs in den Fokus rückt. Dafür startet die BBL mit einem starken Netzwerk aus aktuell neun Bundesligaclubs und unterstützt sie dabei, ihre Angebote vor Ort bedarfsgerecht umzusetzen.Für die Saison 2024/25 sollen weitere Vereine dazukommen. Ziel ist es, ein SPORT VERNETZT Netzwerk aus allen 18 Bundesligaclubs aufzubauen.

Im Überblick

SPORT VERNETZT Assist - Das soziale Nachhaltigkeitsprogramm der easyCredit Basketball Bundesliga

„Die Arbeit mit den Clubs der easyCredit BBL im Rahmen von SPORT VERNETZT bietet neu Potenziale für nachhaltige Strukturen und vor allem noch mehr Zugänge für Kinder zum Sport. Zu sehen, mit welcher Energie und Leidenschaft die Clubs SPORT VERNETZT angehen, motiviert ungemein.“

Moritz Geske, Netzwerk-Koordinator (easyCredit BBL)
Stimmen aus den Clubs

Das BBL-Netzwerk

Berlin
ALBA Berlin
„Wir freuen uns sehr, dass unser Modellstandort Teil einer deutschlandweiten Bewegung ist. Gemeinsam haben wir die Möglichkeit, nachhaltige Strukturen für niedrigschwellige Zugänge zu Bewegung zu schaffen.“
Michael Huber, Kiezkoordinator
Braunschweig
Basketball Löwen Braunschweig
„Über das starke Netzwerk SPORT VERNETZT erhalten wir wertvolle Impulse, wie wir den Sport für Kinder in unserer Region in Zukunft noch zugänglicher machen und unser soziales Engagement weiter ausbauen können.“
Markus Meisner, Leiter Spieltagsorganisation & soziale Projekte
Rostock
Rostock Seawolves
„Als Sportverein verstehen wir unsere gesellschaftliche Aufgabe darin, aktiv gegen soziale Disparitäten vorzugehen. Mit SPORT VERNETZT haben wir die Möglichkeit, dieser Verantwortung gerecht zu werden.“
Marcel Fiß, Programmmitarbeiter „Basketball macht Schule“
Bamberg
Freak City Bamberg e.V.
„Mit SPORT VERNETZT wollen wir allen Kindern einen einfachen Zugang zu unseren Sport- und Bewegungsangeboten ermöglichen und die Bamberger Sport- und Bewegungslandschaft maßgeblich mitgestalten.“
Niklas Rajczyk, Leiter Schul- und Breitensport
Göttingen
BG Göttingen
„Wir freuen uns in Kooperation mit dem ASC Göttingen 46 ein Netzwerk für den Kita- und Grundschulsport in Zusammenarbeit mit vielen Partnern und der Politik gemeinsame Bildungsmaßnahmen und Sportangebote anzubieten.“
Andreas Scheeder, Jugendtrainer Schule und Verein
Crailsheim
HAKRO Merlins Crailsheim
„Mit SPORT VERNETZT haben wir nun eine Plattform, um unsere tägliche Arbeit mit Kindern mit der nötigen Wertigkeit zu präsentieren. Sie gibt uns zudem die Möglichkeit, mit dem bestehenden Netzwerk strukturierter und zukunftsorientiert zu wachsen.“
Ben Stark, Leitung Nachwuchs
Tübingen
Tigers Tübingen
„SPORT VERNETZT entspricht mit seiner Idee komplett unserer Haltung und unseren Werten, die wir als Klub und als Menschen vertreten. Wir wollen allen Kindern helfen, über den Sport die Teilnahme an der Gesellschaft zu erlangen.“
Claus Sieghörtner, Abteilungsleitung Basketball
Hamburg
Veolia Towers Hamburg
„Wir machen schon Einiges im Quartier, aber SPORT VERNETZT ist noch interessanter, weil es unterschiedliche Gruppen zusammenbringt. Davon profitieren alle, besonders die Kinder und Jugendlichen.“
Daniel Henle, Koordinator Schul-AGs und Projekte
Die Partnerclubs